Ausbildung zur Fachkraft Integrative Wochenpflege 

Stichworte: Wochenbett; Bonding; Stillen; Integrative Wochenpflege

72 Fortbildungsstunden (für alle drei Blöcke)

Zielgruppe: Hebammen, Kinderkrankenschwestern, Krankenschwestern und –pfleger

Die ersten Tage nach der Geburt sind eine besonders sensible Phase für Mutter und Kind. Die Bereiche ‚Stillförderung‘, ‚Bindungsförderung‘, ‚Stärkung der mütterlichen und elterlichen Kompetenzen‘ sowie ‚gesundheitsfördernde Prinzipien‘ haben für den Start in das Leben und in die Elternschaft eine besonders nachhaltige Bedeutung. Gleichzeitig muss ein reibungsloser stationärer Alltag, häufig im interdisziplinären Team, gewährleistet sein.

Die veränderten Anforderungen an eine moderne Wochenstation, bei denen die Integrative Wochenpflege zunehmend zum Standard wird, ist der Fokus dieser Fortbildung. Wir bieten Ihnen Hilfen für einen Umstrukturierungsprozess an. 

Weiterbildung in drei Blöcken mit je drei Unterrichtstagen in Bensberg. Nach erfolgreichem Abschluss Erteilung eines Zertifikates.

Inhalte Block 1:

Das regelrechte Wochenbett – Physiologie; Unterstützende Maßnahmen; Bonding; Familienbildung; Integration; Wochenbettvisite; Das regelwidrige Wochenbett; Stillmanagement der ersten Tage.

Inhalte Block 2:

Das gesunde und kranke Neugeborene; Pflegerische Anforderungen in der integrativen Pflege; Psychologie des Wochenbetts; Praktische Hilfen für Mutter und Kind.

Inhalte Block 3:

Beratungstraining; Allgemeine Richtlinien zur Erstellung von Standards; Qualitätsmanagement; Erstellen von Standards; Grundlagen und Praxis der integrativen Pflege

 
 

Fachtag Integrative Wochenpflege Update 

Stichworte: Wochenbett; Stillen; Integrative Wochenpflege

9 Fortbildungsstunden

Zielgruppe: Absolventinnen der Fachausbildung „ Ausbildung zur Fachkraft Integrative Wochenpflege“

Ausgehend vom unterschiedlichen jeweiligen Status der Konzepte und Arbeitsbedingungen der TeilnehmerInnen wird erarbeitet, wie die in der Regel knappen finanziellen und personellen Ressourcen optimal einzusetzen sind. Dazu soll abgeklärt werden, welche Veränderungsmaßnahmen sinnvoll und umsetzbar sind. Am Ende des Tages sollten nicht nur erreichbare Veränderungsziele besser zu erkennen sein, sondern auch deutlich geworden sein, wie die Kräfte in einer Organisation besser zu bündeln sind und damit einer Überlastung vorgebeugt werden kann.

Ziel ist es, neben dem Erfahrungsaustausch, aktuelle Fachthemen aufzugreifen und vor allem die Umsetzbarkeit auf der Wochenstation gemeinsam zu diskutieren.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google